Skip to main content
Story

In Gedenken an Issey Miyake (1938 – 2022)

Montag, 29. August 2022

by welPop Team 

welPop Team

Kleine Erinnerung an den Modedesigner Issey Miyake, der vor kurzem im Alter von 84 Jahren verstorben ist.

welpop - In Gedenken an Issey Miyake (1938 – 2022)

Issey Miyake, Designer und Gründer des Miyake Design Studio und der Issey Miyake Group, ist im Alter von 84 Jahren verstorben. In einer von seiner gleichnamigen Marke heute Morgen veröffentlichten Erklärung wurde bekannt gegeben, dass Miyake am 5. August 2022 in Tokio im Kreise seiner engen Freunde und Geschäftspartner verstorben ist. Als Todesursache wurde ein hepatozelluläres Karzinom angegeben.

Issey Miyakes Werk definierte sich durch einen dynamischen Designansatz, der revolutionäre technische Innovationen mit dem geschickten Einsatz von Farbe und Silhouette kombinierte. Seine Stücke sind oft skulptural geformt, wobei Miyake den Stoff manipuliert, um ihm spektakuläre Formen zu verleihen – von hüpfenden „fliegenden Untertassen“ aus charakteristischen Polyester-Mikrofalten bis hin zu Kleidungsstücken, die, inspiriert von der Kunst des Origami, in einem Augenblick vollständig flach gefaltet werden können. Der Körper, der Stoff, der ihn bedeckt, und eine bequeme Beziehung zwischen beiden“, sagte Miyake über das Ziel seiner Arbeit, die trotz eines avantgardistischen Ansatzes von einem Gefühl des Pragmatismus und der Nützlichkeit durchdrungen war (er zog das Wort „Kleidungsstück“ dem Wort „Mode“ vor).

f ZDmkyty KWc Dootm Nnn U9i 1280 80 jpg

Miyake wurde 1938 in Hiroshima, Japan, geboren und war sieben Jahre alt, als 1945 die Atombombe über der Stadt abgeworfen wurde – ein Ereignis, das er zwar miterlebt hat, über das er aber nur selten spricht („Wenn ich meine Augen schließe, sehe ich immer noch Dinge, die niemand jemals erleben sollte“, schrieb er 2009 in einem Gastbeitrag für die New York Times). 1965 machte er seinen Abschluss an der Tama-Kunstuniversität in Tokio, nachdem er zuvor Grafikdesign studiert hatte. Im selben Jahr ging er – drei Monate nach einem anderen Pionier der japanischen Mode, Kenzo Takada – nach Paris, wo er an der École de la Chambre Syndicale de la Couture Parisienne Schneiderei und Konfektion studierte (Takada besuchte den Kurs mit ihm). Im Rahmen dieses Programms wird Miyake Lehrling bei Guy Laroche und Givenchy und arbeitet unter der Leitung der gleichnamigen Gründer der Pariser Häuser, um Originalskizzen für die Kollektionen anzufertigen.

Es war jedoch eine Reise nach New York in den späten 1960er Jahren, die vielleicht den größten Einfluss auf die Gründung seiner Marke hatte; dort arbeitete er unter der Leitung des amerikanischen Designers Geoffrey Beene und tauchte gleichzeitig in die Kunstwelt ein, indem er Christo und Robert Rauschenberg kennenlernte (die Kunst sollte sich während seiner gesamten Karriere mit Miyakes Arbeit vermischen, da er mit verschiedenen Künstlern und Institutionen zusammenarbeitete, darunter die Fondation Cartier pour l’art contemporain in Paris und das National Art Center in Tokio). Mit neuer Energie kehrte er 1970 nach Tokio zurück und gründete das Miyake Design Studio, das seine erste Kollektion 1971 in New York vorstellte. Die Kollektion umfasste unter anderem Drucke im Tattoo-Stil von Jimi Hendrix und Janis Joplin, die im Herbst des Vorjahres verstorben waren, die von der Textildesignerin und Künstlerin Makiko Minagawa (die später zum Miyake Studio stieß) entworfen wurden.

1973 verlegte Miyake seine Modenschauen nach Paris, wo er sein Leben lang zweimal jährlich seine Kollektionen präsentierte. Er definierte diesen transkontinentalen Ansatz als eine Begegnung zwischen Orient und Okzident und war gleichermaßen fasziniert vom Reichtum und Pragmatismus des japanischen Kunsthandwerks, der westlichen Jugendkultur und dem Flair der europäischen Schneiderei (er ließ sich vor allem von den französischen Schneiderinnen Madeleine Vionnet und Madame Grés inspirieren, wobei letztere für ihre plissierten Kleider bekannt war). 1978 veröffentlichte Miyake ein Buch mit dem Titel East meets West – damals die einzige Retrospektive eines lebenden Designers -, das von der Chefredakteurin der amerikanischen Vogue Diana Vreeland eingeführt wurde. Paris hat ein Herz für diejenigen, die produktiv sind, einen guten Geschmack haben und das Beste aus ihrem Herzen und ihrem Geist herausholen“, schrieb sie. Issey war in Paris willkommen“.

In seinem Gefolge entschieden sich viele andere japanische Designer dafür, in Tokio zu arbeiten und ihre Kollektionen in Paris zu präsentieren, darunter Rei Kawakubo von Comme des Garçons und Yohji Yamamoto, die zu Isseys Zeitgenossen werden sollten. Viele andere Designer, von Giorgio Armani bis Jonathan Anderson, stellten Miyakes Einfluss auf ihre eigene Arbeit fest. Miyake entwarf unter anderem den schwarzen Rollkragenpullover, der zur Uniform von Steve Jobs von Apple wurde.

7mc STGDvfv Utq Ci WDSjh SE 1280 80 jpg

Zur Issey Miyake-Gruppe gehören heute zahlreiche Marken, darunter unter anderem Pleats Please Issey Miyake, Bao Bao Issey Miyake und 132 5 Issey Miyake. Miyakes Arbeit wurde von den großen Bildschöpfern seiner Zeit verewigt. Vor allem der amerikanische Fotograf Irving Penn, den der Designer 1983 kennenlernte. Obwohl Penn nie Miyakes Modenschauen besuchte und Miyake nie an den Shootings des Fotografen teilnahm, fassen die entstandenen Bilder das Wesen der Marke in seiner reinsten Form zusammen: Körper in Bewegung, lebendige Texturen und wellenförmige Formen.

Z6ey Nku4c Pug X9t8y EKVWV 1280 80 jpg

Ohne Penns Rat wäre es mir wahrscheinlich nicht möglich gewesen, weiterhin neue Themen zu finden, die mich herausfordern, oder neue Lösungen zu finden“, sagte Miyake über diese einzigartige Zusammenarbeit, die 2011 mit einer Ausstellung unter dem Titel „Irving Penn and Issey Miyake: Visual Dialogue“ im 21_21 Design Sight in Tokio gefeiert wurde. Viele weitere Ausstellungen feierten Miyakes Arbeit, darunter „Is Fashion Modern?“ im MoMA in New York, „Manus x Machina: Fashion in an Age of Technology“ im Metropolitan Museum in New York und „Radical Fashion“ im V&A in London, sowie eine große Retrospektive im National Art Center in Tokio.

Seit 2020 werden die verschiedenen Kollektionen der Issey Miyake-Gruppe von Satoshi Kondo entworfen, der seine Position als künstlerischer Leiter beibehalten wird. ‚Es ist wichtig, mit Menschen zu arbeiten, die nicht unbedingt aus der Welt der Mode oder des Designs kommen‘, sagte Kondo bei seiner Ernennung im Jahr 2020. Ich erinnere mich, dass Herr Miyake mir sagte, ich solle mir viele, viele Dinge ansehen, nicht nur in Bezug auf meine Arbeit, sondern in einem größeren Maßstab. Wir entwerfen Kleidung, aber die Botschaft geht über die Mode hinaus“.

TOP NACHRICHTEN

TOP NACHRICHTEN

TOP NACHRICHTEN

TOP NACHRICHTEN

svg+xml;charset=utf
Tasche

Entdecken Sie die unglaubliche Handwerkskunst des Lady Dior Perlencannelings

Montag, 17. April 2023 by welPop Team Zweifellos eine der…
welpop - Moynat ehrt sein Erbe als Kofferhersteller mit dem Sac Malle
Tasche

Moynat ehrt sein Erbe als Koffermacher mit der Sac Malle

15. Oktober 2022 by welPop Team  Als Hommage an sein…
Prada überholt Gucci als beliebteste Modemarke der Welt
Tasche

Prada überholt Gucci als beliebteste Modemarke der Welt

Mittwoch, 22. März 2023 by welPop Team Möchten Sie die…
svg+xml;charset=utf
Tasche
Polène präsentiert eine neue, elegante Totemtasche, die perfekt für den Sommer ist
svg+xml;charset=utf
Story
Es war einmal eine Tasche: Hermes
„Be an ass“: David Shrigley und Globe-Trotter enthüllen ihren witzigen neuen gemeinsamen Koffer
Tasche
‚Be an ass‘: David Shrigley und Globe-Trotter enthüllen ihren neuen geistreichen gemeinsamen Koffer
Die teuersten Hermès-Taschen der Welt
Tasche
Die teuersten Hermès-Taschen der Welt
svg+xml;charset=utf
Tasche
Dior bringt den Rucksack zurück
svg+xml;charset=utf
Enthüllte Fälschung
Entzauberung einer Fälschung: Unsere Erfahrung mit einer falschen Hermes Birkin-Tasche
Rimowa X Daniel Arsham enthüllen neues Artwork
Tasche
Rimowa X Daniel Arsham enthüllen ein neues Kunstwerk
svg+xml;charset=utf
Mode
Sabato De Sarno gibt sein Debüt SS24 mit der neuen Gucci Ancora-Kampagne
svg+xml;charset=utf
Tasche
Die subtil eleganten Ton-in-Ton-Taschen von Valentino